Sàwàddee ká,

sagen wir es mal so: Die mehr als 13 Stunden Reisezeit sind nicht spurlos an uns vorbeigegangen. Aber Kompliment an Ukraine Airlines für den tollen Service zu einem wahrlich unschlagbaren Preis. Mit dem Schlafen erwies es sich aber als eher schwierig, trotz Plätzen am Notausgang und der damit verbundenen Beinfreiheit (Finn war im absoluten Glück). An dieser Stelle sei erwähnt: Es gibt nichts besseres als Noise-Cancelling Kopfhörer.

Gegen 10 Uhr vormittags sind wir in Bangkok angekommen, Ortszeit Deutschland 5.00 Uhr morgens, wir waren also kaum müde. Nachdem wir letztendlich gemerkt haben, dass wir als deutsche Staatsbürger KEIN Visa on Arrival brauchen, ging es dann doch recht schnell voran. Was wir absolut bestätigen können ist, dass die Klimaanlagen hier bestens funktionieren und den Eindruck vermitteln, es wäre tatsächlich kühl. Als wir mit unseren gefühlt 50kg schweren Rucksäcken und langen Hosen dann aber glücklich zum Taxistand marschiert sind, haben uns die 34 Grad und 150% Luftfeuchtigkeit umgehauen wie eine sibirische Eisenbahn. Das Problem hat der freundliche Taxifahrer jedoch schnell wieder behoben, mit einer Kerntemperatur von -3 Grad in seinem Auto.

Angekommen im Hotel haben wir erstmal die Klimaanlage angeschaltet und ein Mittagsschläfchen von lockeren zwei Stunden gemacht (auch wir werden ja nicht jünger). Danach haben wir uns auf den Weg gemacht, um unsere Nachbarschaft zu erkunden und etwas leckeres zu Essen aufzutreiben. Wir sind jetzt schon total beeindruckt von den vielen neuen Eindrücken und davon, wie die Menschen hier leben und vor allem Auto fahren. Aber mutig wie wir sind haben wir jeden Zebrastreifen überquert und alles ist gut gegangen. Zudem haben wir ein gemütliches, kleines Restaurant gefunden, in dem wir köstliche thailändische Küche genossen haben. Die Gastfreundlichkeit der Menschen hier ist wirklich faszinierend und fast jeder begegnet uns mit einem Lächeln im Gesicht. 

Damit Ihr Euch ein besseres Bild von unseren heutigen Eindrücken machen könnt:

« 1 von 7 »

Hinter uns liegt eine lange Anreise und ein toller erster Tag. Geplant sind noch zwei weitere Tage in Bangkok. Wir freuen uns schon darauf, was diese einmalige Stadt noch so alles für uns bereit hält.

Auf dass wir morgen noch mehr leckeres Essen finden,

Eure Canan & Finn

   Send article as PDF   

5 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.